Kunstgeschehnisse
am Rhein

16. JUNI BIS 26. AUGUST 2017

Aus Anlass des 125 Jahr Jubiläums der Internationalen Rheinregulierung (IRR) unterstützt die IRR die internationale, grenzüberschreitende Kunstausstellung mit Kunstgeschehnissen am Rhein, zwischen Widnau (CH) und Lustenau (A). Thema ist: Wir und der Rhein.

Sechs Kunstschaffende aus CH,A,D,FL wurden durch eine 5 köpfige Fachjury ausgewählt und sechs renommierte Kunstschaffende wurden eingeladen. Alle Beteiligten haben die Aufgabe eine Skulptur/Installation/Landart Projekt zu realisieren, vor Ort, mit dem Material vom Rheingeschiebe (Schwemmholz, Steine, Sand, etc.) und je 125 Metern ungehobelten Dachlatten (125 Jahre Rheinregulierung) Die Werke werden in einem Kunstfotobuch festgehalten. Die Kunstausstellung kann mit dem Rhein Bähnli fahrend, zu Fuss oder mit dem Fahrrad besichtigt werden. Einsteigen beim Rheinschauen Museum Lustenau (A) oder beim Werkhofbahnhof Widnau oder Rest. Habsburg Widnau (CH).

Kunstgeschehnisse sollen auch während der Ausstellungsdauer passieren. Bei der Ausschreibung wurden auch Momentkünstler gesucht. Das heisst Künstler/innen die Kunst für den Moment machen.

Publikums-Kunstpreis
Durch das Publikum werden zusätzlich drei Kunstpreise verliehen (CHF 1’500.-, CHF 1‘000.-, CHF 500.-)

Moment-Kunstpreis
sowie drei Kunstpreise für die Momentkunst (je CHF 500.-).

Publikums-Wettbewerb
Das Publikum kann mittels dem Rheinbähnli-Ticket mit seiner Adresse und Nummer des besten Kunstwerks ausfüllen und beim Bahnhof einwerfen (Hauptpreis soll eine Gruppenfahrt für 20 Personen mit dem Rheinbähnli sein).

Die Jurierung fand am 27. Oktober 2016, 9.00 bis 11.30 Uhr in der Galerie art dOséra, Rheinstr.6, in Diepoldsau (CH) statt.

Internationale fünfköpfige Jury
Herr Dr. Willi Meusburger, Vereinigung der bildenden Künstler/innen Vorarlbergs, Bregenz (A)
Herr Florian Gerer, Präsident Kunst Vorarlberg, Feldkirch (A)
Herr Dieter Gassebner, Dozent und Künstler, Ulm (D)
Frau Katrin Frauenfelder, Kunsthistorikerin, Zürich (CH)
Frau Cornelia Kolb-Wieczorek, Kunsthistorikerin, Vaduz (FL)

Ausgewählte Künstler/innen
Nesa Gschwend, CH
Severin Hagen / Pirmin Hagen, A
Ian Hager, CH
Ronja Svaneborg, A
Anna & Michael Rofka, D
Leisibach, Schaltegger, Bider, CH
Eingeladene Künstler/innen
Alfred Graf, Wien (A)
Gabriela Nasfeter, Ulm (DE)
Brutus Luginbühl, Bowil (CH)
Wolfgang Flor / Otto Sohm, Dornbirn (A)
Lilian Hasler, Eschen (FL)
Urs-P. Twellmann, Schlosswil (CH)

Momentkunst
Bildstein / Glatz, A
Leisibach, Schaltegger, Bider, CH
Künstlerpaar insieme Roland Hächler
und Christa Hunziker, CH
Margit Bartl-Frank, CH

Sonder- / Anerkennungspreis
Strafanstalt Saxerriet, CH

Auf-/Abbau
Der Aufbau der Arbeiten sind ab Mai 2017 möglich. Spezielle Arbeiten können nach Absprache mit dem OK früher installiert werden. Abbau frühestens ab 18.Uhr am 26. Aug. 2017 möglich. Bis 31. Aug. 2017 muss abgebaut sein.

Die Eröffnung
Die Eröffnung artur017 mit Vernissage ist auf Freitag, 16. Juni 2017, 17.00 Uhr beim Restaurant Habsburg, Widnau (CH), bis zur Finissage am Samstag, 26. August 2017, 14.00 Uhr, terminiert.

Wichtige Orte und Nummern
OK artur017 – KUSPI – Natel 0041 (0) 792289679
Internationale Rheinregulierungs-Kommission, Parkstr.12, 9430 St.Margrethen, 0041(0)71 747 71 00
Rheinunternehmen, Rheinbaustr. 2, 9443 Widnau, 0041(0)71 726 12 40

Ausgangspunkt CH
Rest. Habsburg, beim Zollamt, Widnau (CH)

Ausgangspunkt A
Rheinmuseum Rheinschauen, Lustenau (A)

sponsoren-artur-01